News

Hausverkäufe behalten auch 2017 ihren Aufwärtstrend
Laut dem Nationalen Statistischen Institut Spaniens (INE), schloss der zweite Monat des Jahres mit 35.610 Käufen ab, was sogar 1,2% mehr im Vergleich zum Februar des Jahres 2011 bedeutete.
In den beiden ersten Jahresmonaten wurden 74.000 Häuser verkauft, was einen Anstieg um 9,3% im Vorjahresvergleich bedeutet.
Sollte sich dieser
positive Trend fortsetzen, könnte das für das Jahr 2017 mehr als 440.000 Verkäufe bedeuten, was zugleich der Höchstwert seit 2008 wäre.